Udacity – Ex-Stanford-Professor Thrun gründet Online-Universität

Weltweit Aufsehen erregte Sebastian Thrun, ehemaliger Professor an der US-Eliteuniversität Stanford und Experte für Künstliche Intelligenz (KI) im vergangenen Jahr, als er in der „Weltvorlesung“ mit ein paar Kollegen eine komplette Stanford-Lesung über KI via Netz abgehalten hat. Das beeindruckende Ergebnis waren 160.000 Anmeldungen und 23.000 Studenten, die am Ende eine Prüfung abgelegt und bestanden haben.

Thrun, der von sich sagt, mit dieser einen Vorlesung mehr Menschen beeinflusst zu haben, als in den 20 Jahren seiner akademischen Karriere zuvor, ging nun einen weiteren, konsequenten Schritt und gründete die Online-Universität Udacity. Bereits kurz nach dem Start verzeichnet die virtuelle Uni bereits 80.000 Studenten weltweit – zwei Drittel der Studenten stammen aus den USA und aus Europa, aber bereits ein Drittel aus Schwellen- und Entwicklungsländern.

Das Angebot ist derzeit noch kostenfrei, zur „Immatrikulation“ genügt die Anmeldung per eMail. In einem ersten Online-Kurs kann man beispielsweise in 7 Wochen die Programmierung einer eigenen Suchmaschine bei Throns Kollegen David Evans erlernen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s